Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


 [[anwenderwiki:linuxclient:ubuntu8041-install]] 

Installation und Integration eines Ubuntu 8.04.1 Clients

Zuerst die neue detaillierte Anleitung zur Einrichtung eines Linux-Clients (Ubuntu 8.04) auf lehrerfortbildung-bw.de von U. Bauer lesen :
http://lehrerfortbildung-bw.de/netz/muster/linux/material/client/linux_client/

Diese Anleitung bezieht sich noch auf ein älteres LINBO, seit paedML 4.0.2 benutzt LINBO andere Device-Namen
siehe support-netz

Ersten Clienten mit Ubuntu - empfehlenswerte Vorgehensweise

  1. Client PXE-booten und mit Linbo registrieren
  2. import_workstation
  3. start.conf - Datei der neuen Hardwareklasse editieren
  4. Client booten und durch LINBO partitionieren lassen
  5. am Client nun ubuntu installieren und dabei die schon vorhandenen Partitionen nutzen. Dabei einen geeigneten Namen für den lokalen Ubuntu-Admin vergeben (z.B. linuxadmin)
  6. ggf. am ubuntu-client den lokalen root-account ein Passwort zuweisen

sudo passwd root

7. den Client schließlich mit dem linuxmuster-client - Paket in die paedML integrieren siehe Admin-Handbuch Kap. 7.4:

Das linuxmuster-client-Paket kann nötigenfalls mit „aptitude remove linuxmuster-client“ und „aptitude purge linuxmuster-client“ entfernt werden, Änderung mit „dpkg-reconfigure linuxmuster-client“.

Auf der Linux-Konsole des ubuntu-clients (Strg-Alt-F1) sollte man sich nun als „<ubuntuuser>“ bzw. „linuxadmin“ und als „administrator“ anmelden können.

sudo passwd -S <ML-User>
<ML-User> P

weist auf einen aktivierten Nutzer hin.

Wenn nun zwar Passwortänderung von „<ML-User>“ klappt, aber ein Einloggen nicht:
Haben die Lehrer und Schüler eine Shell? Das stellt man in der sophomorix.conf ein (aus historischen Gründen etwas irreführend: „lehrer_per_ssh = yes“). Überprüfen kann man es auf dem Server mit z. B.:

smbldap-usershow <ML-User>

…der relevante Eintrag ist „loginShell“.
Steht dort jedoch /bin/false , sollte….

sophomorix-passwd -s --shell /bin/bash

…allen Schülern eine bash bescheren und…

sophomorix-passwd -t --shell /bin/bash

…allen Lehrern.

Nach der Ubuntu 8.04.1 Installation: Image zum Clonen anpassen

  1. Die Hardware-ID in der /etc/fstab händisch auf /dev/sdaX verändern (-> s.u.)
  2. Die Registrierung der Hardware-MAC der Netzwerkkarten ausschalten (-> s.u.)
  3. Die Roaming-Funktion im Netzwerkmanager ausstellen (der PC soll ja nur im unserem Netz funktionieren)
  4. In der /etc/network/interfaces nur noch folgendes aktiv gelassen, den Rest entfernt, was dann so aussieht:
# The loopback network interface
auto lo
iface lo inet loopback
# The primary network interface
auto eth0
iface eth0 inet dhcp

Auch bei den geclonten PCs ist jetzt eth0 aktiv:

root@c326-120:/etc/network# ifconfig
eth0      Link encap:Ethernet  Hardware Adresse 00:30:ab:cd:ef:01

Problematik: ubuntu spricht auch IDE-Platten mit einem SCSI-Treiber an

ACHTUNG: LINBO spricht seit Version paedML 4.0.2 (LINBO 1.1.1) alle Festplattenpartitionen mit sdXX an, wie auch Ubuntu. support-netz

Unter einem älteren LINBO wurden IDE-Platten noch mit /dev/hda, /dev/hdb, … angesprochen. Der Festplattentreiber von ubuntu 8.04.1 spricht auch IDE-Platten als SCSI-Devices an und verwendet somit die Namen /dev/sda, /dev/sdb, …

Symptome:

  • Bei Booten bleibt ubuntu bei der Meldung: „Waiting for root filesystem…“ stehen

Lösung:

  • In der start.conf - Datei zu ubuntu bei Append das root-Device eintragen, z.B.:
  Append = ro splash root=/dev/sda1

Ohne den Eintrag „splash“ wird der Boot-Vorgang von ubuntu durch die letzte eingefrorene Bildschirmoberfläche von LINBO verdeckt, bis ubuntu schließlich den X-Server startet.

Rembo und Ubuntu

Achtung: Laut mySHN-Forum kann Rembo 2 / mySHN 4 Ubuntu in der Version 8.04 nicht starten. Erst mySHN 5 kommt damit zurecht - und natürlich Linbo.

Problematik: Ubuntu läuft nicht, wenn mit Rembo gestartet wird

in die config der entsprechenden Hardwareklasse muss eine Zeile eingefügt werden

Auszug aus der config
#####################
# Globale Parameter #
#####################

# Falls die Anmeldung an einem Samba Domaenencontroller
# erfolgt, bitte die Dokumentation zu diesem Thema
# durchlesen und den folgenden Parameter aktivieren.
JoinDomainRemote tunnel

# Bei Fehlern wie „Netzwerkanmeldedienst wurde nicht gestartet“, den folgenden
# Parameter testweise aktivieren:
JoinDomainLocal service2

# Falls das nicht hilft, die Erzeugung des lokalen Computerkontos ganz
# abschalten (siehe auch mySHN Forum):
#JoinDomainLocal none

# Aktivieren, wenn die Samba-SID nicht gepatcht werden soll
#NoSIDPatch

# Anpassung wg. SATA-Platten „die folgende Zeile einfügen“:
DeviceMap sda

# Festplattenplatz fuer Partitionen reservieren

Dank an Kollege Grauer

Problematik: Hardware-ID in der fstab

Ubuntu trägt Festplattenpartitionen, z.B. eine Datenpartition, mit einer Hardwarekennung in die /etc/fstab ein, z.B.

 UUID=aaf12345-5678-9e4a-2345657     /mnt/daten    ext3    relatime    0    2

Wenn nun das System geklont wird, sucht ubuntu diese Hardware-ID und unterbricht den Bootvorgang. Die Hardware-ID der Rootpartition patcht LINBO automatisch weg.

Symptome:

  • Bei Booten des geklonten Systems bleibt ubuntu in frühen Stadium stehen, links oben wird ein Cursor-Balken angezeigt
  • tritt nur auf, wenn neben der ubuntu-Systempartition weitere Partitionen vorhanden sind, die von unbuntu eingebunden werden, z.B. wenn eine Datenpartition vorhanden ist

Lösung:

  • In der /etc/fstab die Hardware-ID durch den Devicenamen der Partition ersetzen, z.B.:
  /dev/sda3    /mnt/daten    ext3    relatime    0    2

Problematik: Vergabe der Netzwerk-Devices nach MAC-Adresse

Der udev-Manager von ubuntu 8.04.1 versucht einer Netzwerkkarte je nach MAC immer den selben Devicenamen (eth0, eth1, ..) zu geben.

Symptome:

  • somit heißt dann die Netzwerkkarte im ersten Client eth0, die im zweiten Client aber eth1, usw.

Lösung: Die Regeln von udev liegen unter /etc/udev/rules.d/…. Dort muss man nun die folgenden Regelsätze:

  /etc/udev/rules/70-persistent-net.rules
  /etc/udev/rules/75-persistent-net-generator.rules

entweder löschen/wegschieben oder ihnen eine andere Dateiendung geben, so dass sie von udev nicht mehr abgearbeitet werden.

 [[anwenderwiki:linuxclient:ubuntu8041-install]] anwenderwiki/linuxclient/ubuntu8041-install.txt · Zuletzt geändert: 2013/06/30 02:16 (Externe Bearbeitung)